Erding, 20.10.2015

Aufbau Warteraum für Asylsuchende in Erding

Helfer unterstützen Ausbau des Warteraums - Verschiedene Aufgaben im Aufbau der Infrastruktur

Mit umfangreicher Einsatzausstattung rückten die Helfer an

Erding. Aufgrund des anhaltenden Flüchtlingszustroms wurde auf dem Gelände des Fliegerhorst Erding ein Warteraum für bis zu 5000 Asylsuchende eingerichtet. Um diese Anzahl an Personen unterzubringen, mussten die Flugzeuggaragen (Shelter) auf dem Gelände ausgeräumt, verkleidet und ausgestattet werden. Auch der Ortsverband Traunreut war mehrmals an dieser Maßnahme beteiligt.

In ingesamt drei Gruppen übernahmen die Helfer diverse Aufgaben bei der Errichtung der Infrastruktur. So stellte die Entkernung der Shelter mit dem Abbau der technischen Ausbauten die Hauptaufgabe für das erste Team dar.

Ein weiteres Team war am Ausbau der Drainage-Systeme sowie am Aufbau von Beleuchtung und Elektroversorung beteiligt.

Das dritte Team befasste sich mit dem Aufbau von Containern und dem Innenausbau der Shelter.


Insgesamt gerechnet waren die Helfer des THW Ortsverband Traunreut gut 1 1/2 Wochen im Einsatz.


  • Mit umfangreicher Einsatzausstattung rückten die Helfer an

  • Entkernen der Shelter

  • Aufbau der Führungsstelle

  • Aufbau der Shelterverkleidung

  • Aufstellen mittels Autokran

  • Vorbereitung der Shelter

  • Außenansicht des Shelters

  • Shelter von Innen

  • Verkleidung der Außenseite

  • Verkleidung der Außenseite

  • Verkleidung der Außenseite

  • Neues Material wird angeliefert

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: