21.01.2017

Staplerschein für Einsatzkräfte

Helfer verschiedener Einsatzorganisationen absolvieren Ausbildung für Flurförderzeuge

Altenmarkt. Zu einer gemeinsamen Ausbildung für Flurförderzeuge (Gabelstapler) trafen sich 25 Einsatzkräfte verschiedener Hilfsorganisationen und Ortsverbände beim THW Ortsverband Traunreut. Ziel der Ausbildung waren das Erlernen des Umgangs und das sichere Führen des Gabelstaplers bei Einsätzen und Übungen sowie der Erwerb des Staplerscheins. Ausbilder Markus Stenger von der Firma Stenger Group, hatte den Organisationen angeboten, die Ausbildung der Einsatzkräfte zu übernehmen.
Gefolgt waren der Einladung insgesamt 25 Teilnehmer der Freiwilligen Feuerwehren aus Palling, Traunreut und Stein, der DLRG Seeon-Truchtlaching sowie der THW Ortsverbände Altötting, Berchtesgadener Land, Landshut, Rosenheim und Traunreut.
Die Ausbildung gliederte sich hierbei in einen theoretischen und einen praktischen Teil.
Die Themen der Theorieausbildung behandelten hierbei unter anderem die rechtlichen Vorschriften sowie die Voraussetzungen für die Eignung zum Führen eines Staplers.
Hinzu kamen entsprechende Ausbildungsmodule zum Thema Fahrsicherheit, Fahrzeugklassen, Fahrphysik und Fahreigenschaften sowie Wartung und Pflege der Fahrzeuge. Den Abschluss der Theorieausbildung stellte die zu absolvierende
Theorieprüfung dar.
Im anschließenden Praxisteil ging es anschließend darum, die theoretisch erworbenen Fertigkeiten in der Praxis umzusetzen. Hierbei mussten die Teilnehmer verschiedene Parcours und Strecken abfahren, Ladung aufnehmen, transportieren und wieder absetzen, sowie eine Fahrzeugprüfung vor Beginn der Tätigkeit durchführen. Nach Abschluss der Praxisprüfung konnten Ausbilder Markus Stenger und sein Team den Prüflingen zum bestandenen Staplerschein gratulieren.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: