08.06.2019, von Thorsten Schillmeier

Bereichsausbildung Digitalfunk

Ausbildungsunterlagen

Ausbildungsunterlagen

Für Helfer/innen aus den Ortsverbänden Traunreut, Traunstein, Berchtesgadener Land, Landshut und Ergolding (Regionalbereich Mühldorf) fand an zwei Tagen in der Unterkunft des Ortsverband Traunreut eine Ausbildung zum BOS-Sprechfunker statt, denn Kommunikation ist für Einsatzkräfte extrem wichtig.

 

Alle Helferanwärter/innen müssen diese Bereichsausbildung zum Sprechfunker durchlaufen. 
Da sich mit der Einführung des digitalen BOS Funkes die vorhandene Gerätetechnik komplett geändert hat, waren auch langjährige Helfer/innen unter den Teilnehmern.
Für sie ist die Bereichsausbildung eine Wiederholung der Grundlagen und die Einführung in die neue Technik.

Die Bereichsausbilder Sprechfunk vermittelten zu Beginn die Grundlagen des bisherigen, anlogen Sprechfunks aber auch die Funktionen und Besonderheiten im neuen Digitalfunk der Sicherheitsorganisationen.

Als weitere Ausbildungspunkte wurden Physikalische Grundlagen des Funkverkehrs, rechtliche Rahmenbedingungen, Bedienung von den Funkgerätetypen HRT, MRT aber auch das korrekte Durchführen eines Funkspruches gelehrt.

Bei der Ausbildung kam für die Helfer/innen die Erkenntnis, dass große Vorteile des Digitalfunks im Vergleich zum Analogfunk klar zu erkennen sind. Störungsfreies Funken, bessere Tonübertragung z.B. durch Nebengeräuschunterdrückung sowie eine extrem hohe Abhörsicherheit, um nur ein paar der Stärken des Digitalfunks zu nennen. 

Nach dem theoretischen Teil wurde dieses neugewonnene Wissen in der Praxis bei kleinen Funkübungen geübt. Im Anschluss aller Ausbildungsabschnitte wurde die Bereichsausbildung mit einem kleinen Wissenstest abgeschlossen. Nach der erfolgreichen Ausbildung konnten die Helfer/innen zu ihren Ortsverbänden als ausgebildete Digital - Sprechfunker entlassen werden.


  • Ausbildungsunterlagen

  • Ausbildungsunterlagen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: